Kleine Waschmaschine

Im Fokus: Die kleine Waschmaschine

Es gibt Mini Waschmaschinen, Camping Waschmaschinen, und Single Waschmaschinen. Das sind kleine Waschmaschinen, speziell konzipiert für beengte Platzverhältnisse und ein überschaubares bis geringes Wäscheaufkommen. Von den Außenmaßen sind sie deutlich kleiner als ein normal großer Waschvollautomat. Für viele Nutzer liegt aber gerade darin der optimale Nutzen.

Vollwertige kleine Waschmaschinen

Große Waschmaschinen haben normalerweise in etwa folgende Abmessungen:

60 Zentimeter Breite, 60 Zentimeter Tiefe, zuzüglich Freiraum für die Öffnung der Fronttür, 85 Zentimeter Höhe

Eine kleine Waschmaschine hingegen sind folgende Maße üblich: …..

Wer nur eine sehr begrenzte Breite zur Aufstellung der Waschmaschine zur Verfügung hat, kommt kaum um einen Toplader herum,  hier lassen sich ca. 20 Zentimeter in der Breite sparen, auch nach vorne ist mehr Platz, da es keine Fronttür zum Öffnen gibt. Der Toplader öffnet nach oben, entsprechend muss man hier mehr Platz einkalkulieren.

Der Vorteil einer kleinen Waschmaschine, zunächst einmal unabhängig von ihrem Leistungsumfang betrachtet, ist also, dass sie speziell für Standorte mit geringen Platzangebot  konzipiert ist. Der Nachteil, wenn man so möchte, die verhältnismäßig kleine Kapazität der Trommel und damit auch der Menge Wäsche, die in einem Wasch- /Schleudergang  erledigt werden kann. Bei großen Waschmaschinen sind dies bis 9 kg, bei einer kleinen Waschmaschine etwas mehr als die Hälfte.

Was die Energieeffizienzklasse von kleinen Waschmaschinen betrifft, so sind sie mit den Werten der großen Maschinen vergleichbar.

Im Gegensatz und als Abgrenzung zu den kleinen Waschmaschinen seien hier noch einmal Mini Waschmaschine und Camping Waschmaschine aufgeführt. Detailliertere Informationen finden Sie an anderer Stelle auf mini-waschmaschine.net

Die Mini-Waschmaschine

Solch eine kleine Waschmaschine findet sich in manchen Haushalten als Zweitmaschine.  Besonders beliebt ist die Mini Waschmaschine in Studentenbuden. Geeignet ist sie für die schnelle Wäsche zwischendurch, während die große Wäsche am Wochenende oder in den Ferien  in der Regel im „Hotel Mama“ erledigt wird.

Die Mini Waschmaschine ist sehr günstig in der Anschaffung. Sie benötigt einen Strom-, aber keinen Wasseranschluss . Das Wasch- und Spülwasser muss per Hand in der richtigen Temperatur eingefüllt und abgepumpt werden.

In der Regel sind Mini Waschmaschinen Toplader, d.h., dass die Wäsche von oben eingefüllt und wieder entnommen wird. Es gibt sie mit Schleuder (mit Einkammer- oder Zweikammersystem) oder ohne Schleuder. Dann muss  die Wäsche nach der Entnahme aus der Trommel erst einmal ausgewrungen werden.

Die Camping Waschmaschine

Auch die Camping Waschmaschine ist im Grunde eine Mini Waschmaschine, die so klein und kompakt ist, dass sie auch in einen Campingwagen passt. Wichtig, wenn sie im Campingurlaub eingesetzt wird,  große Füllkapazitäten beim Waschen und Schleudern und eine möglichst hohe Schleuderleistung (U/min.). Auch hier muss das richtig temperierte Wasser per Hand eingefüllt und nach dem Waschgang abgepumpt werden.

Wer eigentlich genug Platz zur Verfügung hat,aber an der Gerätetiefe sparen muss, dem sei zu einer „kurzen“ Waschmaschine wie der Indesit IWSND 61253 geraten. Sie ist etwa 18 cm kürzer als die klassischen Abmessungen. Aber Achtung: Die Tür öffnet nach vorne, zumindest bei Öffnen und Schliessen muss genügend Platz vorhanden sein!